Kategorien
digital Frühe Neuzeit Schweiz Textil Wirtschaft

Pigmente der Nachhaltigkeit

«Hat Nachhaltigkeit eine Geschichte? Und wenn ja, wie können wir sie erforschen?»


English Abstract

Hat Nachhaltigkeit eine Geschichte? Und wenn ja, wie können wir sie erforschen?

Diesen Fragen ist das Lehrprojekt «Pigmente der Nachhaltigkeit. Neue Perspektiven auf die Geschichte der Schweizer Färberei» an der Universität Zürich über zwei Semester hinweg nachgegangen. Nachhaltigkeitskonzepte, der Umgang mit Ressourcenknappheit, Fragen der Arbeitssicherheit und die Herausforderungen der Energieversorgung wurden in der Kombination von historischen Grundkompetenzen mit praktischen Laboratorien und digitalen Tools erforscht. Gemeinsam mit Designer:innen, Historiker:innen und Restaurator:innen haben die Studierenden diskutiert und in Handschriften, Färbeworkshops und Materialarchiven nach Antworten gesucht.

Das Lehrprojekt wurde im Co-Teaching von Dr. Eva Brugger, Mitherausgeberin des Blogs «Materialized Histories», und Meret Aebersold, Zürcher Designerin, durchgeführt. Finanziert wurde das Projekt durch einen Lehrkredit der Universität Zürich.

In seinem Ansatz, die Schweizerische Textilgeschichte transepochal und in der Kombination von historischen Grundkompetenzen, praktischen Laboratorien und digitale Methoden zu erforschen, hat das Projekt zahlreiche Schnittstellen zu den inhaltlichen und methodischen Interessen des Blogs «Materialized Histories».

Ab Mai 2022 werden die Ergebnisse des Lehrprojekts auf dem Blog Pigmente der Nachhaltigkeit präsentiert.

Impressionen aus verschiedenen Workshops


Abstract

Does sustainability have a history, and if so, how can it be researched? The teaching project “Pigments of Sustainability” has explored these questions over the past two semesters at the University of Zurich. Developed and taught by a historian (co-editor of the blog “Materialized Histories”) and a designer, the history of Swiss dyeing was explored through a combination of basic historical skills, hands-on laboratories and digital methods.

The results of the teaching project will be presented as a blog starting in May 2022.

back to the top


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.